SAMI-Schicht

Die Bezeichnung SAMI kommt aus dem englischen und bedeutet Stress Absorbing Membrane Interlayer, im deutschen spricht man von einer „spannungsabbauenden Zwischenschicht“.

Anwendung:

Diese Bauweise dient zur Vermeidung von Rissen aus Horizontalbewegungen und garantiert gleichzeitig einen besseren Schichtenverbund. Die SAMI-Schicht ist eine kostengünstige Alternative, die gestattet eine Grunderneuerung zu vermeiden oder zumindest einige Jahre hinauszuzögern.

Aufbau / Einbau:

SAMI – Schichten werden auf eine vorhandene Unterlage, wie z. B. eine abgefräste Betondecken mit ca. 180°C heißem polymermodifiziertem Bitumen (2,0 bis 3,0 kg/m²) aufgetragen. Durch die Bauweise unseres Fahrzeuges fällt unmittelbar nach dem Auftragen des Bitumens die geeignete Gesteinskörnung (z. B. 8/11 mm) in das verspritzte Bitumen und sorgt somit für eine optimale Verbindung, da keine Abkühlung zwischen den 2 Prozessen stattfindet.

Anschließend wird die SAMI durch eine geeignete Asphaltschicht überbaut. Die SAMI-Schicht ist wasserundurchlässig, somit wird das Oberflächenwasser bei einem OPA-Belag (offenporige Asphaltdeckschicht) welches durch die Deckschicht dringt, durch die SAMI-Schicht kanalisiert.

 

Pin It on Pinterest